Monat: März 2017

Am Schluss von Kapitel 21

Leider bin ich heute nicht gut vorangekommen. Ursprünglich hatte ich mich mal vor, bis zur Leipziger Buchmesse eine komplette erste Romanversion zu schreiben. Das ist natürlich mittlerweile ausgeschlossen. Danach hatte ich zumindest 25 Kapitel angepeilt. Jetzt bin ich am Ende von Kapitel 21, also wird das auch nichts mehr. Dafür hole ich mir in Leipzig…

Continue reading

Endlich! Halbes Buch ist fertig

Kapitel 18 ist fertig. Bei 35 geplanten Kapitel habe ich damit die 50-Prozent-Marke geknackt. Auch was die Anzahl der anvisierten Wörter betrifft (100.000) bin ich endlich über der Hälfte. Einmal kurz innehalten, freuen und weiterschreiben. Meine heutige Lieblingsstelle: »Was läuft da eigentlich zwischen euch beiden?«, raunte Adam seinem Freund zu. Er und Sebastian räumten im…

Continue reading

Fertig mit Kapitel 14

Nach der Romantik aus Kapitel 13 wird es jetzt wieder ernster. Meine heutige Lieblingsstelle: »Du hast gestern Nacht wirklich ziemlich fertig ausgesehen. Wie geht’s dir heute?« Sebastian klang besorgt. Prüfend sah Adam sich um. Vivien und Matteo konnte er nirgends entdecken, und die nächsten Tische standen außer Hörweite. »Dreckig«, gab er zu. »Ich glaube, ich…

Continue reading

Kapitel 13 von »Für die Liebe und das Leben« ist abgeschlossen

Mein bisher längstes Kapitel hat 3.856 Wörter.  Und es wird romantisch. Meine heutige Lieblingsstelle: Von der Bühne aus sah Adam zu ihr hinunter. Er wirkte seltsam verletzlich, wie er dort in lässiger Star-Pose stand, eine Hand am Mikrofonständer und die Gitarre vor der Brust. Die anderen konnte er vielleicht täuschen, aber Vivien hatte die Unsicherheit…

Continue reading

Kapitel 12 ist geschafft

Der heutige Samstag stand ganz im Zeichen des Schreibens. Ich habe auf Raten einer lieben Testleserin die vorigen Kapitel um einige Rückblenden ergänzt und zudem Kapitel 12 geschrieben. Nun ist es fast Mitternacht und ich verabschiede mich in den wohlverdienten Feierabend. Meine heutige Lieblingsstelle: »Mio amore, du sagst mir jetzt auf der Stelle, was dich…

Continue reading

Bin am Ende von Kapitel 10

Heute habe ich ein sehr emotionales Kapitel geschrieben und war damit überraschend schnell fertig, nachdem ich mich die letzten Tage eher durch meinen Text gequält habe. Meine heutige Lieblingsstelle: Adam zeigte auf ihren nackten Unterarm, über den sich das »I hate Scarlett«-Tattoo schlängelte. »Verrätst du mir irgendwann mal, was diese Scarlett dir eigentlich getan hat?«…

Continue reading